Mag, Popular Posts, Style

Hinter den Kulissen – Lieblinge

hdklieblinge

Oliver Klein ist Familienvater, Ehemann und entwirft, designt und produziert gemeinsam mit seiner Frau die Lieblinge Krabbel- und Lauflernschuhe. Wie es dazu kam, wie sich der Arbeitsalltag in dem Familienunternehmen gestaltet und wie es hinter den Kulissen aussieht, hat Oliver uns verraten…

Lieber Oliver, du bist ein Jahr durch Südamerika gereist. Wie kam es dazu und wieso war diese Reise so wichtig für deinen beruflichen Werdegang?
Ich war mit Mitte 20 in einer verzweifelten Findungsphase und erweiterte meine Suche nach dem Sinn des Lebens auf den südamerikanischen Kontinent. Ehrlich gesagt, war ich der überheblichen Meinung, dass es überall besser sein muss als hier in Deutschland und so landete ich in Ecuador. Ohne Plan, aber mit ganz viel Zeit für meine Suche. Die ersten Monate verbrachte ich viel in der wilden Natur und intensivst mit Spanisch lernen. Nach einer Weile drängten mich Schaffenslust und Wissensdurst und durch mehrere „Zufälle“ – ich glaube, dass dieses Wort von „etwas Einem zufallen“ kommt – kam ich in Kontakt mit Menschen aus der Designfakultät einer renommierten Uni in Quito und mit experimentellen Projekten im Bereich Schuhe. Es war wie der Schlüssel, der perfekt ins Schloss passt. Eine bis dahin geahnte Affinität wurde zur Leidenschaft wachgeküsst. Kurzgefasst: nach einigen Monaten stand ein serienfertiges Konzept, samt Fertigungsbetrieben zur Kleinserie.

hdklieblinge3

Hattest du schon immer eine Leidenschaft für Schuhe?
Ja, schon. Ich hatte schon früh eine ausgeprägte Affinität zu diesem Kleidungsstück (ich nähte auch bereits mit 14 Jahren meine ersten, eigenen Kleidungsstücke – hat meine Oma mir beigebracht). Zum Leben erweckt wurde diese Leidenschaft aber erst, als ich diese ungewöhnliche Auszeit hatte und alles Mögliche hätte anstellen können, aber ausgerechnet das Schuhthema mich nicht mehr losließ.

Welches war dein erstes selbst designtes Stück?
Ich beschäftigte mich in meiner Jugend (ab ca. 15 Jahren) sehr intensiv mit Skateboarding und „pimpte“ meine Skateschuhe mit eigenen Farben oder Lederteilen. Das war wohl so eine Vorstufe zum footwear design, hahaha. Tatsächlich war das Schuhkonzept aus 2000 in Ecuador die erste echte Designarbeit im Bereich Schuhe. Es war übrigens ein „globetrotter“, also ein Schuh, der einem Weltenwanderer in allen Terrains, Klimazonen, Jahreszeiten und jedem Wetter die Treue hält, super atmungsaktiv ist, eine anatomische Fußform bietet und dabei zeitgenössisches, modernes Design bietet. Ein Desertboot, also ¾ hoch, komplett mit atmungsfähigem Kalbsleder gefüttert und so filigran wie möglich, dabei aber so robust wie nötig gefertigt wurde. Ich bin heute noch sehr stolz auf meinen „Ersten Wurf“.

hdklieblinge5

Woher nehmt Ihr eure Inspiration für neue Kollektionen?
Wir schielen immer auf alles, was aus der Schöpfung kommt, Pflanzen, Insekten, Wachstumsformen, Statik, etc. Generell ist der Leitfaden unser Herz, das was uns zum Staunen bringt, was uns fasziniert – wir nennen es „wo Leben drin ist“.

Du nennst dich einen Visionär. Wieso?
Ich habe früh gemerkt, dass ich kein Typ bin, der die Dinge einfach so akzeptiert wie sie daherkommen. Ich habe immer gefragt, wo was herkommt und was daraus wird. Nicht kritisch, sondern auf der Suche nach einer tieferen Überzeugung, um sicher zu gehen, dass ich darin meinen Weg gefunden habe. Das geht manches Mal sehr tief und geht wahrscheinlich nur mit einem Geist, der bereit ist zu suchen, zu versuchen und zu experimentieren. Immer wieder Glaube, Hoffnung, Liebe. Ohne Vision komme ich da nicht weiter! Es ist eine Notwendigkeit, ohne die ich nicht überleben könnte (schmunzel).

hdklieblinge7

Du führst gemeinsam mit deiner Frau ein Footwear Brand. Wie sieht die Rollenverteilung bei euch aus?
Wir versuchen immer unser Stärken zu erkennen und einander zu spiegeln, sodass jeder in seiner starken Disziplin arbeitet. Nadine ist super organisiert, mega zuverlässig und kann jedes Ding minuziös durchplanen. Ursprünglich ist Nadine Meisterin der Orthopädieschuhtechnik und des Maßschuhmacherhandwerks und hat die letzten 13 Jahre hierin in Eigenregie Renommee und Knowhow aufgebaut. Später hat sie noch einen Abschluss als Industrieschuhmodelleurin und -technikerin gemacht. Sie verantwortet die gesamte Produktion im Produktionsstandort Berlin und treibt die Innovationen und Ausarbeitung der neuen Schuhtypen voran. Ich kümmere mich um das Wirtschaftliche, Kontakte, Geschäftsaufbau und -entwicklung. Als diplomierter Industriedesigner liegen mir auch technische Innovationen und Materialien. Doch ganz so strikt ist die Aufteilung nicht, denn als Ehepaar und Geschäftspartner lösen wir die meisten Aufgaben gemeinsam und tauschen uns ständig aus.

Erzählst du uns eine Geschichte zu eurem Atelier?
2004, im Jahr unserer Hochzeit, haben wir das Atelier nach längerem Leerstand für 250€ angemietet. Damals war nichts klar und Nadine traute sich diese Geschäftsmiete nur, weil eine Freundin es mit ihr teilen wollte und ich war noch im Studium. Die Freundin sagte dann kurz vor Mietabschluss ab, Nadine hatte zwischenzeitlich genug Mut, um alleine anzufangen. Aus heutiger Sicht witzig, damals alles unheimlich verunsichernd. Zuerst fertigte sie alleine Orthopädische Schuhe und Spezialeinlagen. Mit der Zeit wandelte sich die Ausrichtung. Es ging um schöne Schuhe mit handwerklich höchstem Anspruch. Über die Jahre entwickelte sich Nadines Leidenschaft und Expertise für High-End Maßschuhe und innovatives Design. Seit 2008 haben wir ein gemeinsames Atelier und seit Ende 2013 ist hier der Firmensitz der Klein Lieblingsschuh GmbH mit dem Brand Lieblinge.

hdklieblinge1

Warum sollen Kunden Lieblinge kaufen? Was macht eure Schuhe aus?
Wir haben für unsere beiden Kinder als sie klein waren hohe Ansprüche an die ersten Schuhe gestellt und haben auf dem Schuhmarkt nichts Überzeugendes gefunden. So entwickelten wir den ersten Liebling gemäß unserem hohen Anspruch an Passform, Langlebigkeit, Ökologie und Style mit all dem Knowhow aus 15 Jahren Schuhentwicklung und Fußorthopädie. Die anatomische Passform und das patentierte Sohlenkonzept fördern das natürliche Abrollen und die sensorische Entwicklung Fußes. Durch das echte Barfuß-Laufgefühl entwickelt sich die Fußmuskulatur optimal und anfängliche Fehlstellungen „beheben“ sich meist von selbst. Besonders interessant ist die lange Tragbarkeit, womit sie zu persönlichen Lieblingen werden. Lieblinge, aus butterweichem, chromfreiem Naturleder sind ein ECO-fashion Statement und bereits jetzt ein Musthave für alle, die guten Style lieben.

Was war die größte Herausforderung auf dem Weg in die Selbstständigkeit?
Immer wieder Hoffnung und Glaube zu finden. Wenn man unsicher war, wie man was macht, womit man anfängt und ob der eigene Traum und die Leidenschaft im Herzen am Ende auch wirtschaftlich erfolgreich sein werden. Wir haben von Anfang an alles auf eine Karte gesetzt und da sind diese Fragen allgegenwärtig, vor allem, wenn man, wie wir, bei null startet und jeden Bereich eigenhändig aufbaut.

hdklieblinge6

Und was ist der beste Aspekt der Selbstständigkeit?
Wir sind unsere eigenen Chefs, wir bestimmen, wann es Zeit ist für die Familie, für uns und fürs Geschäft. Wir legen unsere Ziele fest, unsere Träume und Visionen.

Welchen Rat kannst du jemandem, der sich selbstständig machen möchte, geben?
Das ist ein sehr persönlicher Rat, man trifft ihn leider selten an, aber es ist die eine Sache, die in ALLEN Dingen weiterhilft. Wir leben, fragen, besprechen, beraten, weinen und lachen über alle Dinge mit Jesus, genauer gesagt mit dem Heiligen Geist. Für die maximale Life-Experience privat und gerade auch geschäftlich ist er der absolute, allkompetente Partner, der nicht nur zu jedem Zeitpunkt weiß, was das richtige ist, sondern auch Deine persönliche Geschichte bis ins Detail kennt. Es gibt nichts Besseres und Schöneres, als mit IHM gemeinsame Sache zu machen.

Was wünschst du dir für die Zukunft von Lieblinge?
Wir möchten weiterhin unsere Visionen ausleben und unseren Träumen eine Form geben. Das große Ziel ist, dass bekannt wird, dass Lieblinge die besten Schuhe für die ganze Familie sind. Hochwertige, faire und ökologische Schuhe, die begeistern und an denen man lange Freude hat.

hdklieblinge2

Vielen Dank für deine Zeit und dieses interessante und inspirierende Interview!

Hier findet ihr noch mehr Infos über die Lieblinge.