Mag
Schreibe einen Kommentar

Hinter den Kulissen – JIMMI WOW

hdkjimmiwow1

JIMMI WOW steht für nachhaltig gefertigte Baby und Kinderbekleidung, die aus abgelegten Kleidungsstücken und textilem Verschnitt entworfen und gefertigt werden. Marcella Sewella ist die Gründerin des 2013 gestarteten Labels und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Wir durften hinter die Kulissen ihres kleinen Labels schauen und mehr über sie und ihre Arbeit erfahren…

Liebe Marcella, erzähl uns doch kurz wer du bist, woher du kommst und was du machst.
Ich komme ursprünglich aus Hannover und habe dort Modedesign studiert. Nach meinem Studium habe ich meinen Sohn Jim bekommen und lebe und arbeite seither in Berlin. Letztes Jahr habe ich mich selbstständig gemacht und entwerfe aus partiell beschädigten, ausrangierten Kleidungsstücken neue Kleidung und Accessoires für Babys und Kleinkinder.

hdkjimmiwow2

Wie kam es zur Gründung von deinem Label?
Durch die Geburt meines Sohnes, bzw. in der darauffolgenden Elternzeit habe ich mit dem Upcyclen von Kinderkleidung begonnen. Großes Interesse und viel Zuspruch im Bekanntenkreis hatten zur Folge, dass ich das Projekt stets weiter optimiert habe. Heute, einige Jahre später und ein gutes Jahr nach dem offiziellen Start in die Selbstständigkeit, ist ein Label entstanden, welches einen großen Entwicklungsprozess durchgemacht hat und in das ich viel Kraft und Herzblut gesteckt habe.

Woher nimmst du deine Inspiration für neue Produkte/neue Kollektionen?
Das Material welches ich bekomme ist Inspirationsquelle und Herausforderung zugleich. Es entstehen aufgrund der Herstellungsweise Kleidungsstücke, die ich so nicht entworfen hätte, wenn ich den Entwurfsprozess mit einer Zeichnung beginnen würde. So entstehen die Ideen durch das verfügbare Material, das ist meistens sehr spannend und befreit mich von festen Vorstellungen. Es kann aber auch frustrierend sein, wenn man eine konkrete Idee hat und das entsprechende Material fehlt, aber Not macht stets erfinderisch.

hdkjimmiwow3

Wo hast Du vor Deiner Selbstständigkeit gearbeitet?
Ich habe vor meiner Selbstständigkeit im textilen Einzelhandel gearbeitet und zusätzlich bei einigen Produktionen von Oper und Theater im Bereich Kostüm mitgewirkt.

Design, Fertigung, Verkauf – Machst du alles alleine oder hast du Unterstützung?
Zum Größten Teil mache ich alles alleine. Ich werde aber zeitweise auch von sehr fleißigen und talentierten Praktikanten unterstützt und im Fall einer kurzen Überforderung, konnte ich mich stets auf tatkräftige Hilfe von Familie und Freunden verlassen.

Worauf achtest du bei den verwendeten Materialien?
Grundsätzlich versuche ich alle Kleidungsstücke, die mir überlassen werden weiterzuverwenden.  Man merkt jedoch schnell qualitative Unterschiede und wenn der Anteil der künstlichen Fasern wie z.B. Polyester oder Acryl sehr hoch ist, sieht man das den Materialien deutlich an und vor allem fühlt man den Unterschied zu natürlichen Textilien. Zum Weiterverarbeiten sind solche Kleidungsstücke deshalb schwieriger und für Babys und Kinder finde ich sie eher ungeeignet. Ich bevorzuge deshalb Baumwolle oder Wolle und versuche sie mit anderen Textilien sinnvoll zu kombinieren.

hdkjimmiwow4

Wie wichtig ist dir, auch in Bezug auf dein Label, Nachhaltigkeit?
Ich finde es wichtig, dass wir unser Konsumverhalten hinterfragen und mit meinem Konzept möchte ich das bewirken. Wenn ich jemanden dazu bringe seinen Kleiderschrank zu überdenken und derjenige daraufhin evtl. ein konventionelles Teil weniger kauft, im Idealfall seinen alten Pulli durch mein Konzept neu aufleben lässt, dann ergibt meine Arbeit für mich einen Sinn. Deshalb versuche ich das Konzept so ganzheitlich wie möglich zu betreiben. Ich verwende als ergänzendes Material GOTS zertifizierte Bio – Bündchenstoffe und wünsche mir, dass die upgecycelten JIMMI WOW Kleidungsstücke zu Lieblingstücken werden. Einen Euro pro verkauftem Artikel gebe ich an eine Organisation weiter, die sich mit verschiedenen Projekten für faire Löhne, mehr Rechte und bessere Arbeitsbedingungen für die Näherinnen in Bangladesch und Indien einsetzt. Dadurch möchte ich auch die großen Missstände am Anfang der Produktionskette mit einbeziehen.

Was war die größte Herausforderung auf dem Weg in die Selbstständigkeit?
Eine große Herausforderung für mich waren die vielen neuen Bereiche wie rechtliche, finanzielle oder technische Dinge mit welchen ich vorher nichts zu tun gehabt habe. Was mir zusätzlich immer noch schwer fällt, ist die Abgrenzung von der Arbeit, ich habe immer das Bedürfnis noch schnell etwas machen oder fertigstellen zu wollen.

Und was ist der beste Aspekt der Selbstständigkeit?
Durch die Selbstständigkeit habe ich die Möglichkeit, wann immer es wichtig ist, für meinen Sohn da zu sein und ich schätze meine Freiheiten im gestalterischen Bereich.

hdkjimmiwow5

Warum sollen Kunden Mode von JIMMI WOW kaufen? Was macht Deine Mode aus?
Die Herstellungsweise ermöglicht dem Kunden einen Bezug zu dem Produkt. Jedes Kleidungsstück erzählt eine kleine Geschichte. Man erfährt woraus es gefertigt wurde und wird daran erinnert, dass hochwertiges Material ansonsten vermutlich im Müll oder in den Altkleidern gelandet wäre. Außerdem erwirbt man ein handgefertigtes Einzelstück mit dem Vorteil, dass die Kleidungsstücke aufgrund vorhergegangener Wäschen meist schadstoffärmer sind als neu produzierte Artikel. Nutzt man als Kunde das Angebot und lässt seine eigenen ausgetragenen Lieblingsstücke verarbeiten, erhält man ein sehr persönliches und einzigartiges Produkt.

Wo möchtest du in fünf Jahren mit deinem Label stehen?
Fünf Jahre sind lange hin und gehen doch so schnell vorbei. Vor fünf Jahren war ich der Überzeugung, dass eine Selbstständigkeit genauso ausgeschlossen für mich wäre, wie im Bereich Kindermode zu arbeiten und heute mache ich beides und es macht wahnsinnig viel Spaß. Ich lasse es auf mich zukommen, es gibt mehrere Richtungen in die ich das Konzept weiterdenke und ich wünsche mir, dass die nächsten fünf Jahre genauso großartig und erfüllend werden, wie die vorherigen.

Vielen Dank liebe Marcella für den tollen Einblick in deine Arbeit, für deine Zeit und dieses Interview!

Hier erfahrt ihr noch mehr über JIMMI WOW!

Kategorie: Mag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>