Mag, Style
Schreibe einen Kommentar

Hinter den Kulissen – apünktchen

hdkapuenktchen1

Anette ist die Frau, Macherin und Designerin hinter dem Kölner Label apünktchen. Seit 13 Jahren entwirft und produziert sie wunderschöne und praktische Lieblingsstücke für Kinder. Wir wollten ein bisschen mehr über Anette und apünktchen erfahren und haben einen Blick hinter die Kulissen geworfen…

Liebe Anette, erzähl uns doch kurz wer du bist, woher du kommst und was du machst.
Hallo, ich bin Anette und lebe und arbeite in Köln. Mein Label apünktchen habe ich vor ungefähr 13 Jahren gegründet und es ist seitdem stetig gewachsen.

hdkapuenktchen2

Wusstest du schon immer, dass du in der Modebranche arbeiten willst?
Wusste ich eigentlich schon. Bereits als Kind habe ich alle meine Puppen mit selbst Genähtem und Gebasteltem eingekleidet. wenig später auch mich selbst und meine Freunde und als ich Kinder bekam, war klar, dass ich auch für sie entwerfen und produzieren würde. Auf professionellen Beinen steht apünktchen, seit ich vor 13 Jahren den ersten Laden mit Atelier anmietete und seitdem auch an andere Läden international verkaufe.

Was für eine Geschichte steht hinter dem Namen apünktchen?
apünktchen
hat sich quasi logisch erschlossen aus meiner Signatur A. Klar, dass für die Kleinen die Sache a……….. heißen muss. Assoziationen mit Pünktchen und Anton oder mit den „idötzchen“, wie man in Köln die Schulanfänger nennt, sind ebenfalls möglich.

hdkapuenktchen4

Woher nimmst du deine Inspiration für neue Kollektionen?
Inspiration? Von überall. Mit Vorliebe von da, wo Mode keine große Rolle spielt, aber notgedrungen Kleidung auftaucht: Fotografie, Tanz, Texturen. Gern auch direkt von Kindern, die hemmungslos Lieblingskram mischen. Manchmal schreit mich auch ein Material an und sagt mir, was es werden will.

Design, Fertigung, Verkauf – Machst du alles alleine oder hast du Unterstützung? Ich habe immer mal Unterstützung in Produktion oder Abwicklung, aber Kreation und alle Entscheidungen kommen von mir.

hdkapuenktchen3

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich und dein Label?
Nachhaltig ist für mich ein Ding (nicht nur ein Kleidungsstück), dass viel kann, viel Nutzen hat und daran gemessen wenig Schaden anrichtet. In Bezug auf apünktchen möchte ich, dass die Kleider lange halten und zwar optisch genauso wie funktional: gute Materialien, ordentlich verarbeitet, mit Schnitten, Farben und Mustern, die nicht modisch und schnellvergänglich sind. Kleider, die mitwachsen, ohne zu groß oder zu klein auszusehen, die vererbt werden können und zu Lieblingsstücken werden. Ich möchte lieber ein gutes Teil besitzen und das unterschiedlich kombinieren als fünf billige T-Shirts, die alle nach dreimal tragen unmodern, ausgeleiert oder kaputt sind. Und genau so möchte ich auch produzieren und verkaufen.

Worauf achtest du bei den verwendeten Materialien?
Sie müssen angenehm zu tragen sein, aber vor allem sinnvoll und originell eingesetzt werden können.

hdkapuenktchen5

Was war die größte Herausforderung auf dem Weg in die Selbstständigkeit?
Für mich als Designerin ist und bleibt die Selbständigkeit eine Herausforderung. Ich muss die Intention meiner Marke apünktchen, ihre Philosophie und meine Vorstellungen immer wieder gegen die Notwendigkeiten des Alltags, den übersättigten Markt, die ungeheure Vielfalt der Wahl für den Verbraucher generell und natürlich die betriebswirtschaftlichen Anforderungen verteidigen. Man braucht einen extrem dicken Kopf, langen Atem und klare Überzeugungen und das ist nicht immer einfach.

Und was ist der beste Aspekt der Selbstständigkeit?
Man entwickelt einen langen Atem, einen dicken Kopf und echte Überzeugungen – das macht auch Spaß!

Vielen Dank für das inspirierende Interview!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>