Mag, Städte Tipps

Städte Tipps – Freiburg

manou

Manou ist ein absoluter Macher und der erste Mann, der uns seine Städte Tipps verrät! Durch seinen aus der Karibik stammenden Vater hat er von klein auf eine große Affinität zum Reisen entwickelt. Martinique, Thailand, Malaysia, St. Lucia, viele Reisen in Europa, davon ein Jahr in Bordeaux – er hat schon so einiges gesehen und erlebt, sowohl alleine, als auch mit seiner Familie. Mittlerweile wohnt Manou mit seiner Frau, ihren beiden Söhnen und bald einem Baby in einem kleinen Ort bei Freiburg. Seine äußerst erfolgreiche Werbeagentur ukw-freiburg befindet sich mitten in Freiburg, und dass diese schöne und von der Sonne verwöhnte Stadt gerade für Familien so einiges zu bieten hat, hat er uns erzählt…

Essen
Obwohl es in Freiburg so viele Familien gibt, ist es gar nicht so einfach kinderfreundliche Restaurants zu finden. Am besten geht man ein bisschen aus dem Zentrum raus, dann findet man noch Gastronomie mit ein bisschen Platz für spielende Kinder. Mit kleinen Kids ist Brunchen meiner Meinung nach die beste Möglichkeit einzukehren. Einen super Brunch gibt es im Schützen im Freiburger Osten. Hier gibt es ein tolles Buffet und neben dem großzügigen Außenbereich gibt es direkt einen schönen Kinderspielplatz.
Die Kantina auf dem spannenden Areal des ehemaligen Güterbahnhofs im Norden Freiburgs hat auch einen super Brunch, eine kleine Spielecke für Kinder und der Biergarten mit Spielbereich bietet viele spannende Ecken zum Entdecken in beeindruckende Bahn-Nostalgie-Ambiente. Bis vor einigen Monaten sind hier ab und zu sogar noch Güterzüge mit Baumstämmen o.Ä. beladen im Schritttempo an den Tischen vorbeigefahren.
Ohne Kids waren wir kürzlich im Mangusta in Kirchzarten essen. Die Dry-aged Edelsteaks sind extraordinär.

Café
Besonders schön finde ich hier mobile Angebote wie bspw. das Ape Café das unter anderem auf dem Stühlinger Wochenmarkt, stilvoll besten Kaffee aus dem italienischen Motor-Dreirad serviert.
Das Strass-Café in der Freiburger Altstadt finde ich auch sehr originell, schnuckelig klein und mit sehr gutem Café.

Eis
Meiner Meinung nach konkurrenzlos leckeres Eis gibt es bei der Homemade Sweets Company. Mein absoluter Favorit ist die Eissorte Strawberry Cheesecake, schmeckt enorm cremig, nach echten Erdbeeren und ist gespickt mit echten Käsekuchen-Stücken. Der Laden ist super schön und flippig eingerichtet (die barocke Vogeltapete ist unglaublich) – da es aber wenig Sitzplätze gibt muss man sich das Eis in der Regel zum Mitnehmen holen und setzt sich dann auf den Kartoffelmarkt nebenan oder so.

Ausgehen
Ausgehen? ;-) Das wird ja durchaus seltener mit Kindern. Ganz neu in Freiburg ist das Gremmels. Die stylische Inneneinrichtung bietet ein bisschen Großstadtflair. Getränke- und Speisekarte sind durchaus außergewöhnlich. Da ist mit viel Liebe zum Detail ein wirklich toller Laden in zentralster Lage entstanden.
Richtig toll finde ich Schmitz Katze, der etwas außerhalb gelegene Club hat ein sehr außergewöhnliches, abwechslungsreiches Programm und einen tollen Outdoorbereich. Vom Flohmarkt über Craftbeer-Festival, Weinfest mit Jungen Winzern bis hin zu hippen Elektro- und HipHop-Parties ist hier für jeden was dabei.
Genannt werden muss an dieser Stelle aber auf jeden Fall auch das Hemingways. Die Bar im Hotel Viktoria ist der absolute Klassiker, macht seit ich denken kann die besten Cocktails der Stadt und erfindet sich dabei regelmäßig neu.

Spielen
Schön, aber bei gutem Wetter immer überfüllt ist der Stadtgarten, wir sind daher, als wir noch in der Innenstadt gewohnt haben oft in den botanischen Garten ausgewichen oder in den Seepark. Unsere Kids lieben Tiere, da gibt es vor den Toren Freiburgs zwei wirklich tolle Spots: Der Baldenweger Hof, hier können die Kids Bauernhof hautnah erleben und es gibt auch noch einen tollen riesengroßen Spielplatz.
Der Mundenhof, der kostenlose Freiburger Tierpark, der durch seine enorm weitläufigen Gehege auch in Sachen artgerechter Haltung zu überzeugen weiß und auch mir als Erwachsenem immer wieder richtig Spaß macht.

Einkaufen
Shopping find ich ehrlich gesagt meistens eher anstrengend und ich mach das zunehmend online. Für die Kids halte ich es meist recht pragmatisch. Wenn es nach den Jungs geht, ziehen sie eh jeden Tag nen Fußballtrikot an (im Wechsel SC Freiburg – St. Pauli – Nationalmannschaft). Ansonsten darf es auch gerne mal was vom Flohmarkt oder Second Hand sein. Fashion-Victims werden sie vermutlich früh genug. Schöne Kinderkleider gibt es in der Gute Kinderstube. Ein toller Spielzeugladen ist das Firlefanz.

Rausgehen
Wir sind vor einem Jahr aus der Stadt raus nach Ebringen gezogen und verbringen seitdem bei gutem Wetter jede freie Minute rund um den Schönberg. Jennetal, Ruine Schneeburg, Waldspielplatz Talhausen, Schönberggipfel – es gibt immer was zu entdecken. Wir müssen eigentlich nur vor die Tür, in unserer Nachbarschaft gibt es Esel, Hühner, Ziegen und Ponys – wir sind in kürzester Zeit überzeugte Landeier geworden.
Tolle Ausflüge kann man zu den Waldgasthäusern in St. Barbara und St. Valentin unternehmen.

Kultur
Pflichttermin ist das Kükenschlüpfen an Ostern im Naturkundemuseum.
Kinder-Adventssingen im Stadttheater ist auch erlebenswert.
Früher waren wir öfter im Open Air Kino im schwarzen Kloster aber das ist lange her…
Absolutes Highlight ist für mich jedes Jahr das Zeltmusikfestival auf dem Mundenhofgelände  . Live-Musik im Zirkuszelt, kaum zu überbieten. Aber auch ohne Konzertgang kann man da tagsüber super mit den Kindern hin und einfach die Atmosphäre genießen.

Lieblingsort
Hmmm – alles schon genannt: Schönberg und Mundenhof sind meine Favoriten

Insider-Tipp
Aktuell ist ja Straußen-Zeit, da ist mit Kindern Auf der Breite – Winzerhof S. Kerber kurz vor Staufen ein guter Tipp.

Vielen Dank für die ganzen tollen Tipps!